Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
 
 
Neubau mobiler Schulraumeinheiten Standort München, Agilolfingerplatz

Neubau von mobilen Schulraumeinheiten für 4 Klassen, 2 Ü-Klassen mit Mensa

Projektbeschreibung

Text in Bearbeitung...

Baudaten

Standort

Agilolfingerplatz 1
81543 München

Bauherr

Landeshauptstadt München,
Referat für Bildung und Sport

Bauzeit

Übergabe Dezember 2016

Grundstücksfläche

--

Nutzfläche

1108 m²

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Wankner und Fischer Landschaftsarchitekten BDLA

Gründungsplanung

ChAP Ingenieurbüro für Baustatik

Energietechnik

Ingenieurbüro Maierhofer GbR

Elektroplanung

Knab Ingenieurbüro GmbH

Projektsteuerung

Baustein GmbH

Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt C-C
Längsschnitt B-B
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt C-C
Längsschnitt B-B
 
 
Neubau mobiler Schulraumeinheiten Standort München, Ernst-Reuter-Straße

Errichtung einer temporären Schulpavillonanlage mit einem Realschulcluster und Mensa

Projektbeschreibung

Text in Bearbeitung...

Baudaten

Standort

Ernst-Reuter-Straße 4
81675 München

Bauherr

Landeshauptstadt München,

 

Referat für Bildung und Sport

Bauzeit

April 2015 - August 2016

Grundstücksfläche

--

Nutzfläche

1410 m²

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Narr Rist Türk Landschaftsarchitekten BDLa

Tragwerksplanung

ChAP - Ingenieurbüro für Baustatik

Energietechnik

A&A GmbH & Co. KG

Elektroplanung

Ingenieurbüro Knab GmbH

Projektsteuerung

Baustein GmbH

Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt C-C
Längsschnitt B-B
Grundriss EG
Grundriss 1. OG
Schnitt
Grundriss EG
Grundriss 1. OG
Schnitt
 
 
Neubau mobiler Schulraumeinheiten Standort München, Schubinweg

Neubau von mobilen Schulraumeinheiten für 4 + 4 Klassen mit Mensa

Projektbeschreibung

Text in Bearbeitung...

Baudaten

Standort

Schubinweg 3
81249 München

Bauherr

Landeshauptstadt München,
Referat für Bildung und Sport

Bauzeit

April 2015 - September 2016

Grundstücksfläche

--

Nutzfläche

1594,5 m²

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Wankner und Fischer Landschaftsarchitekten BDLA

Energietechnik

Ingenieurbüro Helfrich

Elektroplanung

Knab Ingenieurbüro GmbH

Projektsteuerung

Baustein GmbH

Grundriss EG
Grundriss 1. OG
Schnitt
Grundriss EG
Schnitt
Grundriss EG
Schnitt
 
 
Neubau mobiler Schulraumeinheiten Standort München, Fürstenrieder Straße

Neubau von mobilen Schulraumeinheiten für 4 Klassen für eine Grundschule

Projektbeschreibung

Text in Bearbeitung...

Baudaten

Standort

Fürstenrieder Straße 30
80335 München

Bauherr

Landeshauptstadt München,
Referat für Bildung und Sport

Bauzeit

April 2015 - Juli 2016

Grundstücksfläche

--

Nutzfläche

490 m²

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Wankner und Fischer Landschaftsarchitekten BDLa

Energietechnik

Ingenieurbüro Helfrich

Elektroplanung

Ingenieurbüro Knab GmbH

Projektsteuerung

Baustein GmbH

Grundriss EG
Schnitt
Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt B-B
Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt B-B
 
 
Neubau Bauhof, Herrsching am Ammersee

Betriebshof mit 5 Garagen, Sanitär- /Umkleide- und Aufenthaltsbereiche sowie ein Versammlungsraum

Projektbeschreibung

Text in Bearbeitung

Baudaten

Standort

Mitterweg 1, 3, 5b

Bauherr

AWA-Ammersee, Wasser- und
Abwasserbetriebe gKU

Grundstücksfläche

2389 m²

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Claudia Schreiber Architektur und Stadtplanung GmbH in Zusammenarbeit mit Wolfgang Niemeyer Landschaftsarchitekt DWB

Tragwerksplanung

Sailer Stepan & Partner

Gründungsplanung

Sailer Stepan & Partner

Energietechnik

Ingenieurbüro A. Grassmann GmbH

Elektroplanung

VS planen+beraten GbR

Bauphysik

PMI GmbH

Brandschutz

concept b Planungsbüro für vorbeugenden Brandschutz

Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt B-B
Grundriss UG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
Grundriss UG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
 
 
Neubau Sotha JVA Laufen Unterkunftsgebäude mit Sozialtherapie

Neubau einer Sozialtherapeutischen Einrichtung mit Haftplätzen

Projektbeschreibung

Die JVA Laufen-Lebenau geht in ihren Ursprüngen auf das Jahr 1862 zurück. Als Jugendstrafanstalt besteht die Einrichtung an diesem Ort seit 1946.

Das staatliche Bauamt Traunstein plant und errichtet im Auftrag des Freistaat Bayern auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Laufen-Lebenau einen Neubau für ein Unterkunftsgebäude mit sozialtherapeutischer Abteilung mit Haftplätzen. Während der Bauarbeiten war die JVA weiterhin voll in Betrieb.

Der Neubau der Sotha präsentiert sich als 3-geschossiger kubischer Massivbau - ca. 34 Meter lang und ca. 23 Meter breit - mit Teilunterkellerung und flachem Dach. Die Attikahöhe beträgt rund 9 Meter.
Alle vier Geschosse sind durch ein zentrales Treppenhaus mit Aufzugsanlage im Eingangsbereich verbunden.

Der kubische Neubau mit Innenhof ist modern und klar ausgeformt. Eine lebendige rot-braun bis silbrig schimmernde Klinkerhülle bekleidet die rythmisierte Lochfassade mit den strengen Gitterelementen.

Baudaten

Standort

Forstgarten 11
83410 Laufen

Bauherr

Freistaat Bayern, Staatsministerium der
Justiz vertreten durch Staatliches Bauamt Traunstein

Bauzeit

Einweihung November 2015

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH
in Zusammenarbeit mit dem
Staatlichen Bauamt Traunstein

Landschaftsarchitektur

Alexander Over Landschaftsarchitekt

Tragwerksplanung

Sailer Stephan & Partner

Gründungsplanung

Ingenieurbüro Gebauer

Energietechnik

Ingenieurbüro Lackenbauer

Elektroplanung

Rücker + Schindele Beratende Ingenieure

Projektsteuerung

Staatliches Bauamt Traunstein

Bauphysik

Ingenieurbüro Prof. -Ing. Waubke & Ing. Klessinger, Ingenieurbüro Lackenbauer

Grundriss UG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
Schnitt
Schnitt
 
 
Neugestaltung P + R und B + R Anlage, Gemeinde Herrsching

180 Stellplätze als P + R Anlage und 380 Fahrradabstellplätze in B + R Anlagen mit Fahrradboxen

Projektbeschreibung

Im Rahmen des barrierefreien Umbaus des S- Bahnhofs S 5 Herrsching wurden Bahnflächen entbehrlich und konnten von der Gemeinde Herrsching übernommen und neu gestaltet werden. Die Neuordnung mit einer geordneten P+R Anlage in Kombination mit B+R Abstellanlagen stellt einen ersten Baustein der Umgestaltung des angrenzenden Bahnhofsplatzes dar.
Mit der P + R und B + R Anlage konnte auch ein gemeinsamer Fuß- und Radweg entlang der Bahnachse umgesetzt werden.

Die langgezogene Parkierungsanlage mit den Höhenabstufungen fügt sich terrassiert in das bestehende Gelände ein. Zwei Baumreihen überstellen den Parkplatz und bilden mit der den Ort prägenden Platane einen hochwertigen städtebaulichen Raum. Die B+R Standorte sind transparent und übersichtlich mit doppelstöckigen Abstellanlagen umgesetzt und beidseits des Bahnhofs angeordnet. Im Vorfeld zum Bahnhofsplatz wurden Sitzbänke aufgestellt und mit rot blühenden Kastanien zur Beschattung überstellt.

Baudaten

Standort

Ladestraße
82211 Herrsching am Ammersee

Bauherr

Gemeinde Herrsching am Ammersee

Bauzeit

Inbetriebnahme Oktober 2015

Grundstücksfläche

2250 m²

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Wolfgang Niemeyer Landschaftsarchitekt DWB

Tragwerksplanung

Ingenieurbüro für Baustatik und Konstruktion Wagner

Energietechnik

Ingenieurbüro für Versorgungstechnik Roll

Elektroplanung

VS planen+beraten GbR

Schnitt
Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
 
 
Erweiterung und Sanierung Freiwillige Feuerwehr, Gde. Herrsching

„ Neues kleines Ortszentrum“ Erweiterung der Freiwilligen Feuerwehr
Gemeinde Herrsching

Projektbeschreibung

Text in Bearbeitung

Baudaten

Standort

Bahnhofstraße 14
82211 Herrsching

Bauherr

Gemeinde Herrsching am Ammersee

Bauzeit

Frühsommer 2013 bis Herbst 2014

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Wolfgang Niemeyer Landschaftsarchitekt DWB

Tragwerksplanung

haushofer | ingenieure gmbh

Gründungsplanung

--

Energietechnik

Ingenieurbüro Linsmeier

Elektroplanung

VS planen+beraten Gbr

Bauphysik

PMI GmbH

Brandschutz

concept b Planungsbüro für vorbeugenden Brandschutz

Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt A-A
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt
 
 
Neubau Werftgelände Bayer. Seenschifffahrt GmbH, Starnberg

Die Anordnung des Neubaus bindet sich in das Gelände des Uferbereiches ein und öffnet Blicke zum See.

Projektbeschreibung

Die Bayerische Seenschifffahrt GmbH betreibt auf dem Starnberger See einen Liniendienst mit betriebseigenen Schiffen. Für Reparaturarbeiten zum Unterhalt, sowie zur Versorgung der Schiffe unterhält die Bayerische Seenschifffahrt GmbH am Nepomukweg in Starnberg ein Betriebsgelände.

Die Grundstücke der Bayerischen Seenschifffahrt liegen am nordwestlichen Ende des Starnberger Sees. Die strukturreiche Ufersilhouette und das vernetzte Grün ist vom See aus weiträumig wahrnehmbar. Das Stadt- und Landschaftsbild wird geprägt von in Großgrün integrierten verstreut angeordneten Einzelgebäuden.

Das städtebauliche und landschaftliche Konzept besteht in einer flächigen, aber kompakten Anordnung eines Neubaus für den Werftbetrieb, der sich in die großen Wiesenfläche des Geländes im Uferbereich zum See einbindet und dabei immer wieder Durchblicke vom und zum See eröffnet. Eine breite Pufferzone zum Georgenbach wurde gesichert. Die beiden Baukörper, die zusammenhängend mit einem Glasdach – Werkhof verbunden werden, stellen sich als zwei Bänder von Nord nach Süd, parallel zum Georgenbachmit den Schmalseiten der Baukörper zum See auf.

Baudaten

Standort

Nepomukweg 4
82319 Starnberg

Bauherr

Bayerische Seenschiffahrt GmbH

Bauzeit

Übergabe April 2015

Grundstücksfläche

7.950 m²

Nutzfläche

1.931 m²

Sonstiges

Heizung: Geothermie (Wärmepumpe) bivalent mit Gas-Brennwertkessel,
Spitzenlastkessel für Heizung und Trinkwasser Küche

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber Architektur und Stadtplanung GmbH
Mitarbeiter: Helmut Huber, Esther Kuhn, Mitarbeiter 3, Mitarbeiter 4, Mitarbeiter 5

Landschaftsarchitektur

Wolfgang Niemeyer Landschaftsarchitekt DWB

Tragwerksplanung

Sailer Stephan & Partner GmbH

Gründungsplanung

Bernd Gebauer Ingenieur GmbH

Energietechnik

Ingenieurbüro A. Grassmann GmbH

Elektroplanung

IB Riemhofer, München

Projektsteuerung

DU Diederichs & Partner

Grundriss EG
Grundriss OG
Schnitt
Grundriss EG
Grundriss 1. OG
Grundriss 2. OG
Längsschnitt
Grundriss EG
Grundriss 1. OG
Grundriss 2. OG
Längsschnitt
 
 
Erweiterung und Sanierung Rathaus, Gemeinde Herrsching

Die Erweiterung und Sanierung des Rathauses schafft einen neuen Ort am Anger gegenüber der Kirche.

Projektbeschreibung

Das Rathaus liegt an einem Grünanger gegenüber der Kirche. Dieses Zusammentreffen einer Gruppierung von öffentlichen Nutzungen Feuerwehr, Rathaus und Kirche, in Kombination mit einem Grünanger, bieten städtebauliche Rahmenbedingungen gleichzeitig mit der Erweiterung und Sanierung des Rathauses auch einen neuen Ort innerhalb des Gemeindegefüges zu schaffen.

Das Rathaus wurde als prägendes Gebäude mit einem Neubau verlängert und zur Kirche hin geöffnet. Die Platzfläche zwischen Rathaus und Kirche erhielt damit eine bedeutende Funktion. Deshalb wurde aus städtebaulicher Sicht kein eigenständiger Neubau neben das Rathaus gesetzt, sondern vielmehr die kräftige Bestandsstruktur dieses Gebäudes fortgeführt und gestärkt.

Bewusst wurde auch die einheitliche ruhige Dachfläche über das gesamte Gebäude fortgeführt. Die Architektursprache sollte bescheiden und zurückhaltend bleiben, dennoch durch klare Proportionen- und Formensprache eine Ruhe an diesem Ort schaffen. Mit dem Gesamtkonzept ist eine neue kleine Ortsmitte als Platzraum in Verbindung mit Kirche, Feuerwehr und Rathaus entstanden.

Mit dem Neubau wurden die Grundstrukturen des Bestandbaus, die solide angelegt waren, mit einem Mittelflur und mit zweiseitiger Büroanordnung aufgegriffen. An der Schnittstelle zum Bestand konnten die fehlenden sanitären Einrichtungen und ein Aufzug mit halbversetzten Ebenen, vorgesehen werden. Damit ist das Rathaus in allen Ebenen heute barrierefrei zu erreichen.

Ein schlüssiges Konzept zum Brandschutz wurde erarbeitet. Es sollte so die Möglichkeit eröffnet werden, im Bestand die tragende Konstruktion, die wesentlichen Wände und Decken so zu übernehmen, wie sie vorgegeben waren. So konnte auch das Treppenhaus im Gebäude an der ursprünglichen Stelle erhalten werden.

Der Bestand wurde vollständig energetisch modernisiert. Der wesentlichste Einschnitt im Altbau war die Verlegung des Sitzungssaales ins Erdgeschoss, was auch Voraussetzung gewesen ist, dass die Flucht- und Rettungswege für diesen Versammlungsraum sichergestellt werden konnten und kein zusätzliches Treppenhaus erforderlich wurde.

Baudaten

Standort

Bahnhofstraße 12
82211 Herrsching

Bauherr

Gemeinde Herrsching a. Ammersee

Bauzeit

Fertigstellung September 2012

Grundstücksfläche

7.100 mm²

Nutzfläche

1.300 mm²

Planungsteam

Architektur

Claudia Schreiber
Architektur und
Stadtplanung GmbH

Landschaftsarchitektur

Wolfgang Niemeyer, Landschaftsarchitekt BDLA DWB

Tragwerksplanung

Ingenieurbüro Karl Wagner, Herrsching

Gründungsplanung

Sailer Stepan und Partner GmbH

Energietechnik

Ingenieurbüro Jürgen Roll, Herrsching

Elektroplanung

VS planen+beraten Gbr

Projektsteuerung

--

Grundriss EG
Grundriss 1. OG
Grundriss 2. OG
Längsschnitt